Technologisch und gastronomisch ohne Vergleich: Ducasse sur Seine

Ducasse sur Seine ist ein brandneues Restaurantboot, das regelmäßige Kreuzfahrten auf der Seine nahe dem Eiffelturm anbietet. Für hohen Genuss sorgt neben der einzigartigen Küche auch die Automatisierung an Bord – entwickelt und installiert von KEB Automation.

1g CO2 / Passagier / km

Verglichen mit etwa 150 Gramm CO2 pro Passagier und Kilometer bei Restaurantbooten, die mit konventionellem Diesel- oder Diesel-Elektrischem Antrieb betrieben werden, erzeugt das neue Restaurant von Alain Ducasse nur ein Gramm CO2.

Die darin umgesetzte Technologie rund um Motor und Antrieb wurde in einer Gruppe von Unternehmen unter der Leitung von SFMNI, dem französischen Marktführer für zivile Schiffsmotorisierung und industrielle Energie, entworfen und umgesetzt. KEB steuerte in dem Projekt die Motoren, das Bordnetz und die Automatisierung bei, ZF Marine die direktionalen Azimutantriebe. Hinzu kommt ein Batterielieferant.

Das Grundprinzip besteht aus zwei völlig autonomen Maschinenräumen – die Redundanz sichert bei Ausfall eines der Antriebssysteme die volle Beweglichkeit und auch den Betrieb des Bootes. Dazu sind in beiden Räumen unabhängige Akkupacks installiert, die über den Gleichstrombus sowohl die notwendige Energie für den Antrieb als auch für den Betrieb der Einrichtung stellen.

Antrieb und Bordnetz

Für die Beweglichkeit auf der Seine sorgen jeweils ein KEB Antriebsstrang vorn und hinten, bestehend aus Asynchronmotor mit Drive Controller COMBIVERT F5-K.

Gesteuert und gelenkt wird das Boot durch Azimuttriebwerke von ZF Marine inklusive zertifiziertem Fernbedienungssystem – auch diese betrieben mit COMBIVERT. Für den Antrieb sorgen die flüssigkeitsgekühlten Motoren von KEB gemeinsam mit den ZF-Triebwerken.

Das gesamte Bordnetz für die elektrischen Geräte wird direkt aus dem DC-Bus erzeugt. Ein KEB Active-Front-End (AFE) Antriebsstellerpaket speist Küchengeräte, Lüftung, Klimaanlage Beleuchtung und die sonstigen Verbraucher der Bootsausrüstung.

Das AFE-Paket regelt zudem die Systemspannung beim Anschluss an die Landstromversorgung zur Ladung der Batterien und begrenzt die dabei auftretenden Oberwellen an diesen Einrichtungen auf zulässige Grenzwerte.


Regelungssystem

Die Aufgabe der zentralen Regelung und Anzeige aller Funktionen erfüllt ein Panel-PC C6 E22 mit dualer CAN-Kommunikation. Daran seriell angebunden sind das gesamte Antriebssystem und das Energiemanagement (Verbindung mit den BMS und Batterieladegeräten).

In Zusammenarbeit mit ZF und SFMNI konzipierte das Team von KEB France alle Schaltschränke und implementierte die Panel-PC-C6-Programme in Maschinenraum und Steuerhaus.

Täglich Paris genießen

Mehr als 700 Kreuzfahrten pro Jahr sind geplant. Das heißt: Zwei Stunden durch Paris, ohne Lärm, Vibrationen oder Umweltverschmutzung, verbunden mit einem einzigartigen Gastronomie-, Service- und Komforterlebnis. Das alles für bis zu 200 Passagiere auf dem 38 Meter langen und 300 Tonnen schweren Schiff.

Kontakt

KEB Automation KG
+49 (0) 5263 401-0
E-Mail