SPS 2021: KEB Automation sagt Teilnahme vor Ort ab

Im digitalen Format der Messe jedoch weiterhin vertreten

KEB Automation, Systemanbieter in der Antriebs- und Automatisierungstechnik, wird nicht in Präsenz an der SPS 2021 teilnehmen. Die Entscheidung wurde vor dem Hintergrund der derzeitigen Corona-Lage getroffen. Im digitalen Format „SPS on air“ wird KEB jedoch vertreten sein.

„Durch den Verzicht auf die Teilnahme vor Ort kommen wir der Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeitenden und Gästen der Messe nach“, sagt Norbert Schwabbauer, Leiter Vertrieb und Marketing bei KEB. Der Schutz der Gesundheit habe für KEB höchste Priorität. Mit der Maßnahme soll dazu beigetragen werden, dem aktuellen Pandemiegeschehen entgegenzuwirken. 

„Die Absage der physischen Teilnahme an der SPS ist eine bedauerliche, aber richtige Entscheidung“, so Schwabbauer. „Wir hatten uns auf den persönlichen Austausch vor Ort gefreut. Umso wichtiger ist, dass unser Auftritt im digitalen Format der SPS bestehen bleibt und wir unsere Gäste dort begrüßen können.“ 

Neben Themen wie High-End Antriebstechnik, Motoren sowie Bremsen und Kupplungen stellt KEB das zukunftsweisende Thema IIoT und die praxisnahe Lösung KEB NOA vor. Im Vortrag „IIoT für den Maschinenbau – Schaffen Sie innovative digitale Services mit Ihren Daten“ gibt KEB im Rahmen der SPS Einblicke in das Demosystem von KEB NOA und erste Kunden berichten von ihren Erfahrungen.