Wenn es besonders klein sein muss

Immer kompakter gebaute Maschinen benötigen auch physisch kleinere Antriebslösungen. Bewährtes ergänzen lautet die Maxime mit der neuen Baugröße der KEB-Motoren.

In Kombination mit den Servostellern COMBIVERT S6 stellte das KEB Portfolio bisher Servomotoren in drei Baureihen mit einer Bandbreite von 55 bis 190 Millimetern bereit. Die neuen Motoren der DL3-Reihe mit 40 Millimeter Baugröße bieten Nenndrehmomente von 0,2 bis 0,5 Newtonmeter – jeweils bis zur Nenndrehzahl von 8000 Umdrehungen pro Minute. Die funktional aufeinander abgestimmten Systemlösungen bewähren sich täglich in der Umsetzung besonders dynamischer Bewegungen.

 

 

230 Volt

Der Einsatz ist auf 230 Volt-Netze ausgelegt – die Kombination der kompletten Servoachse bilden die einphasigen S6-Servosteller, für 230 Volt verfügbar bis 1,5 Kilowatt oder alternativ die dreiphasigen S6-Drives für den Weitspannungsbereich 200 bis 480 VAC.

Abhängig von den Anforderungen stehen als Lagerückführung im Motor neben robustem Resolver (mit geprüftem sicheren Anbau, also safety ready) die Hiperface-Single- oder Multiturnversion als Varianten zur Verfügung. Leistungsfähige Permanentmagnethaltebremsen und anschlussfertig konfektionierte Motor- und Geberleitungen bis zu 50 Meter komplettieren das System.

Netzwerkumgebung

Das Servicetool COMBIVIS 6 unterstützt die praktische Umsetzung der Baugruppenkonfiguration. Mit wenigen Klicks  sind Motor, Servosteller und Leitungen wahlweise grafisch oder tabellarisch zusammengestellt. Die Software verwaltet das komplette Maschinenprojekt und hält dazu alle technischen Unterlagen für Konstruktion, Installation und Inbetriebnahme bereit.Das Servicetool COMBIVIS 6 unterstützt die praktische Umsetzung der Baugruppenkonfiguration. Mit wenigen Klicks  sind Motor, Servosteller und Leitungen wahlweise grafisch oder tabellarisch zusammengestellt. Die Software verwaltet das komplette Maschinenprojekt und hält dazu alle technischen Unterlagen für Konstruktion, Installation und Inbetriebnahme bereit.