Die Powerbox Eco – so wird Ihre Bremse energieschonend und kostensparend

Mit wenig Aufwand bis 94 Prozent Sparpotenzial realisieren

Elektromagnetische Bremsen mit Haltefunktion sind während des Betriebes die meiste Zeit bestromt, das heißt, sie sind geöffnet. Im Portfolio von KEB gilt dies beispielsweise für die Permanentmagnetbremsen COMBIPERM sowie die Federkraftbremsen COMBISTOP. Dabei handelt es sich jeweils um Ruhestrombremsen. Diese Typen bremsen immer dann, wenn keine Spannung anliegt, wodurch sie sich gut für Sicherheitsanwendungen eignen – Stichwort: Stromausfall. Bei Anwendungen, in denen die Bremse lange bestromt wird, erwärmt sie relativ stark. Dafür wird entsprechend viel Energie benötigt.

Genau hier bietet die Powerbox Eco – ein Ansteuerungsmodul für Bremsen – die Möglichkeit, sowohl den Energiebedarf als auch die Wärmeentwicklung deutlich zu reduzieren. Einsatzgebiete der Powerbox sind zum Beispiel fahrerlose Transportsysteme. Durch die Energieeinsparung erhöht sich die Reichweite des Fahrzeugs. Des Weiteren finden sich Powerboxen in der Medizintechnik, um die Wärmeentwicklung der Bremsen in Patientenliegen zu reduzieren.

 

Was das praktisch bedeutet

Wie Sie mit der Powerbox Eco den Stromverbrauch und die Wärmeentwicklung stark reduzieren (bis zu 94 Prozent), erklärt Ihnen Helmut Willer (Entwicklung Kupplungen & Bremsen) im folgenden Webcast.

Kontakt

Hendrik Wieneke - Stellv. Leiter Kupplungen & Bremsen

+49 (0) 5263 401-844

E-Mail: hendrik.wieneke(at)keb.de