Neuer Geschäftsführer der KEB Antriebstechnik Austria GmbH

Herr Markus Weissensteiner - Neuer Geschäftsführer der KEB Antriebstechnik Austria GmbH

Vieles im Leben ist nicht vorhersehbar – so oder ähnlich könnte auch der Werdegang von Herrn Markus Weissensteiner in seiner bisherigen beruflichen Laufbahn beschrieben werden.

Die Basis lieferte der HTL Abschluss der Elektrotechnik. Schon 1998 erfolgte der praktische Einstieg in die Arbeitswelt bei KEB in Marchtrenk. Zunächst als Vertriebsingenieur in regionaler Zuständigkeit, später als Applikationsspezialist in der Kunststofftechnik war er im landesweiten Einsatz.

Neue Erfahrungen innerhalb der Antriebs- und Automatisierungsbranche folgten in der Zeit ab 2007, ehe Markus Weissensteiner 2015 wieder zurück in die KEB Organisation fand.
Als Vertriebsleiter war er aktiver Teil der erfolgreichen Geschäftsentwicklung.

Seit Februar 2017 führt Herr Weissensteiner als Geschäftsführer der KEB Antriebstechnik Austria GmbH die unternehmerischen Aktivitäten für die Märkte in Österreich, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Slowenien, Serbien und Kroatien.

Die Motivation dazu beschreibt er wie folgt:
„Ich bin davon überzeugt, dass wir als mittelständisches Familienunternehmen ein einzigartiges Produktportfolio besitzen. Ein breites Steuerungsportfolio, Antriebstechnik vom Feinsten, wirtschaftliche Getriebemotoren und flexible Magnettechniklösungen hat in unserer Firmengröße niemand auf der Welt. Daraus Lösungen zu generieren, die einen Added-Value für den Kunden schaffen, ist tägliche Motivation und Herausforderung.
Der Lohn am Ende eines Tages ist das freundliche Lächeln eines Kunden oder Mitarbeiters!“

Die KEB Vertriebsgesellschaft in Marchtrenk steht für bald 33 Jahre Präsenz im Land. Aktuell sind 21 Mitarbeiter im technischen Vertrieb, Support und Service für die Belange der Kunden vor Ort aktiv.
Das Angebot umfasst elektrische Antriebe bis 900 kW, die komplette Automation mit IPC-basierender Steuerungstechnik für SPS, CNC und Motion- Control- Aufgaben, passende Visualisierung, leistungsfähige Fernwartung und eine komplette Softwareentwicklungsumgebung. Komplettiert wird das Angebot mit Servotechnik, industriellen Getriebemotoren, sowie Elektromagnet- und Permanentmagnet- Kupplungen und Bremsen.

Die KEB Firmengruppe beschäftigt weltweit aktuell mehr als 1300 Mitarbeiter und erreichte im Jahr 2016 einen Gesamtumsatz von über 200 Millionen Euro.