Mehr Leistung für anspruchsvolle Automatisierungsaufgaben

Industrie-PCs sind das Gehirn der Automatisierung:

Für anspruchsvolle Automatisierungsaufgaben stehen bei KEB unterschiedlichste IPC-Varianten zur Auswahl. Dazu gehören die lüfterlosen Systeme C6 P33 sowie C6 P34, die durch ihre hohe Performance überzeugen.

Als synchrone Echtzeitsteuerung mit EtherCAT Master und einer auf die Laufzeitumgebung angepassten Hardware ist der C6 P33 auf die Einsatzfelder der Automatisierung abgestimmt. Mit dem „All-in-One“ Motherboard ist er durch drei Ethernet Schnittstellen und zwei USB 3.0 Schnittstellen funktional ausgestattet.

Für mehr Performance ist die derzeit leistungsstärkste IPC Reihe C6 P34 bei KEB verfügbar. Sie wurde speziell für industrielle Anwendungen in der (Bewegungs-) Steuerung und Visualisierung entwickelt. Die Steuerungszykluszeiten, beispielsweise beim Betrieb von 50 Motion Achsen, betragen ≤ 250 Mikrosekunden. Das „All-in-One“ Motherboard stellt neben dem Feldbus EtherCAT-Interface (Master) weitere Ethernet-, serielle RS232 und USB-Schnittstellen bereit. Zusätzliche optionale Feldbus-Interfaces (Dual-CAN Master/Slave, Profinet-Slave, Ethernet/IP-Slave, EtherCAT-Slave) ermöglichen die Anbindung an übergeordnete Steuerungen und eröffnen so weitere Applikationsmöglichkeiten. Die Anzahl der genannten Schnittstellen ist abhängig von Bauform und Steckplätzen. Den C6 P34 gibt es in den Varianten Book Mount, Box oder Panel PC.

Smartes Speicherkonzept

Durch ein smartes Speicherkonzept ermöglichen die IPCs C6 P33 und P34 maximale Flexibilität in der Anwendung. Je nach Kundenanforderung kann der Speicher über einen CFast Slot erweitert werden. Dieser ist als Projektspeicher frei nutz- und austauschbar. Das Konzept wird durch eine Micro USV, die zum Sichern nichtflüchtiger Daten integriert ist, vervollständigt.

In Kombination mit der entsprechenden Software entsteht aus der reinen IPC-Hardware ein leistungsstarkes Komplettsystem. Zugehörige Systemtools vereinfachen deren Anwendung. Umfangreiche Features der Programmierumgebung unterstützen den Anwender zudem beim Einsatz des Steuerungssystems.

Zur Abrundung kann optional auch die Fernwartungsfunktionalität COMBIVIS connect integriert werden. Damit ist ein weltweiter Zugriff bis hinunter in die Antriebsebene möglich.

Dokumentation

Kontakt Control & Automation

KEB Automation KG
+49 (0) 5263 401-813
E-Mail