KEB Automation: Aus Partner wird Tochter

Barntrup/Pfäffikon – Aus der schweizerischen Stamm Industrieprodukte AG wird 2018 die KEB Automation AG. Die langjährige Partnerfirma der KEB Automation KG ist die zehnte Tochtergesellschaft, Geschäftsführer bleibt der bisherige Inhaber Samuel Stamm.

Die Übernahme besiegelten die KEB-Geschäftsführer Vittorio Tavella und Curt Bauer gemeinsam mit Samuel Stamm am 30. November im Rahmen der Branchenmesse SPS/IPC/Drives in Nürnberg. „Durch die Übernahme können wir unser breites Produktangebot der Automation und Antriebstechnik direkt in den Schweizer Markt einbringen und die Branchenschwerpunkte im Land noch intensiver bearbeiten“, so Curt Bauer. Das Angebot der elektrischen Antriebe bis aktuell 800 Kilowatt werde gezielt ausgebaut. Dies umfasse etwa leistungsfähige IPC-basierte Steuerungstechnik für SPS, CNC und Motion-Control-Aufgaben, passende Visualisierung, leistungsfähige Fernwartung und eine komplette Softwarelösung. Eckpunkte im Lösungspaket bilden die IEC 61131-Programmierung, Echtzeitkommunikation mit EtherCAT sowie integrierte Sicherheitstechnik.

Samuel Stamm ergänzt: „Die Integration in die KEB-Gruppe ermöglicht uns den gezielten Ausbau der Aktivitäten in der Schweiz.“

KEB Automation arbeitet seit 1979 mit der von Peter Stamm gegründeten Firma aus Pfäffikon im Kanton Zürich zusammen, seit 1994 ist das Unternehmen exklusiver KEB-Vertriebspartner. Kunden in der welschen Schweiz unterstützt der technische Vertrieb im Büro Yverdon-les-Bains.

Über KEB:
Die KEB Firmengruppe erzielte 2016 einen Umsatz von über 200 Millionen Euro und wird im laufenden Jahr weiter deutlich wachsen. Weltweit beschäftigt das Unternehmen über 1.300 Mitarbeiter an nun elf Standorten, davon allein 900 am Stammsitz im ostwestfälischen Barntrup. Zudem ist KEB in 23 Ländern mit regionalen Partnern aktiv. Anfang 2017 wurde die Gründungsfirma Karl E. Brinkmann GmbH in die KEB Automation KG überführt. Dahinter steht die gezielte Weiterentwicklung des Familienunternehmens vom Spezialisten für elektrische Antriebstechnik hin zum Lösungsanbieter in der Maschine.