IPC-Technik an der I/O- Klemme -

Der C6 SMART, die Definition einer Kompaktsteuerung. Modulare Maschinenkonzepte benötigen heute verteilte, dezentrale Architekturen.
 

Dazu „wandern“ konventionelle Automatisierungsbaugruppen vermehrt aus dem klassisch zentralen Schaltschrank direkt in das dezentrale Anlagensegment der Maschine – der Schaltschrank neben der Maschine verschwindet.

Genau das zu unterstützen, ist die Aufgabe der neuen kompakten IPC-Generation. Mit nur 47 x 122 x 124 mm Bauraum und der direkten Ankopplung an das KEB Remote I/O-System wird der klassische IPC zum Bestandteil des Klemmensystems.

Der C6 Smart IPC ist perfekt abgestimmt auf Laufzeitumgebung und Echtzeitfähigkeit. Er ermöglicht Aufgabenstellungen, die hohe Ansprüche an Performance und Kompaktheit stellen, aber dennoch wirtschaftlich sein sollen.

Um den Dezentralisierungsgedanken weiterzuführen, kann der C6 Monitor direkt über ein digitales IPC-Grafikinterface angeschlossen werden und für eine weitere Dezentralisierung auch in der Visualisierung sorgen. Die Ausführung des HMI-Projekts übernimmt wiederum der C6 Smart IPC. 

Eine Fernwartungslösung gewinnt in der heutigen Automation immer mehr an Bedeutung – für KEB Grund genug, das Fernwartungstool COMBIVIS connect auch in dem kompakten C6 Smart IPC zu implementieren. Jedes Unternehmen stellt individuelle Anforderungen an den Funktionsumfang einer Fernwartungssoftware - vergleichen auch Sie Ihre Anforderungen mit der Funktionsvielfalt von COMBIVIS connect.

Genau jetzt ist der richtige Zeitpunkt für den Wechsel von der Generation SPS hin zum modernen und kompakten IPC.