COMBIVIS connect - zertifizierte Sicherheit nach IEC 62443

Audit_certificate_KEB.jpg

COMBIVIS connect ist eine schnelle und sichere Fernwartungsplattform für industrielle Anwendungsfälle. Es bietet die Möglichkeit, auf physikalisch entfernte Geräte direkt mit einer End-To-End Verbindung zuzugreifen und erleichtert damit Inbetriebnahmen, Wartungsarbeiten, Fehlerbehebungen und Statusanalysen. Die einzige Voraussetzung für einen Zugriff ist eine Internetverbindung auf Seiten des Anwenders und des zu erreichenden Zielgerätes.

Aufgrund der wachsenden Anzahl von Angriffen auf Firmennetzwerke und Industriemaschinen, die mit dem Internet gekoppelt sind, ist ein sicherer Schutz der Fernwartungsprogramme unumgänglich. Aus diesem Grund wurde durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)  die internationale Norm- IEC 62443- für Industrielle Kommunikationsnetze und IT-Sicherheit für Netze und Systeme festgelegt.

Die Nutzung der Server, COMBIVIS connect Control Center und KEB Hardware mit installierter COMBIVIS connect runtime ist zwar schon immer durch interne Schutzmechanismen und Sicherheitsprotokolle vor unbefugten Zugriffen und Angriffen über das Internet geschützt, allerdings hat KEB sich entschieden diese Sicherheit auch zertifizieren zu lassen.

Das Unternehmen Protecem, welches auf das Auditieren von Sicherheitskonzepten spezialisiert ist, hat COMBIVIS connect erfolgreich nach dieser Norm getestet und die KEB Software entsprechend zertifiziert.
Trotz dieser hohen Sicherheitsvorkehrungen ist das Einrichten der Hardware leicht durchzuführen und die Software COMBIVIS connect einfach zu bedienenen. Die individuellen Anpassungen an die applikationsspezifischen Anforderungen sind dank der Flexibilität von COMBIVIS connect jederzeit realisierbar.

Einem sicheren und komfortablen Fernzugriff auf entfernte Geräte steht mit COMBIVIS connect nichts mehr im Wege.