Active Front End für Automotive Test Systeme

Die KEB Active Front End Systeme zur Netzanbindung sind für Heinzinger electronic die erste Wahl.

Heinzinger electronic aus Rosenheim ist seit Jahrzehnten Spezialist für hochpräzise und qualitativ hochwertige Netzgeräte für Gleichspannungen. Als Spezialist für Batterien und Leistungselektronik sind sie auch in der E-Mobilität aktiv. Oft mit dabei: die Active Front End Systeme von KEB Automation.

Die bidirektionalen beziehungsweise rückspeisefähigen Automotive Test-Systeme der ERS Serie von Heinzinger finden sich bei allen namhaften Automobilherstellern und Zulieferern weltweit wieder. Die DC-Quellen/Senken für Prüfstände sind eine Kernkomponente für die Entwicklung, Qualitätssicherung und EOL-Prüfung (end-of-line) für Batterien und Leistungselektronik in der E-Mobilität. Bei vielen Geräten entscheidet sich Heinzinger dabei für die KEB Active Front End Systeme zur Netzanbindung.

 

 

ERS18_MG_0283_edited.jpg

Netzgüte

Ergänzend zu Heinzingers hochpräziser DC Regelung stellt KEB die netzkonforme Energieversorgung und -rückspeisung sicher. Die sinusförmigen Ströme im Ein- und Rückspeisebetrieb sorgen für die bestmögliche Stromqualität. Integriert ist auch die aktive Leistungsfaktorkorrektur.

Für eine gute netzseitige EMV-Verträglichkeit der Systeme kommen die neuesten COMBILINE Z1 AFE Filter zur Anwendung. Diese sind mit der integrierten Gleichtaktunterdrückung im System eine stabile und regelbare Zwischenkreisspannung als Schnittstelle zur Kundenelektronik.
Durch die schnelle KEB Zwischenkreisregelung im Millisekunden-Bereich werden auch +/-100 Prozent Lastsprünge und Impulslasten zuverlässig ausgeregelt.  Auch auf der massefreien und kurzschlusssicheren Gleichspannungs- Ausgangsseite sorgt KEB mit den COMBILINE EMV DC Filtern für eine störungsfreie Energieausgabe.

Systemlösung

KEB stellt die Leistungselektronik und Filtertechnik für den kompletten Leistungsbereich von 50 bis 600 (1.200) Kilowatt zur Verfügung. Der Anforderungsschwerpunkt liegt hier in der Wasserkühlung, um auch im Laborbetrieb eine unnötige Erwärmung der Umgebung und aufwändige Klimatisierung zu vermeiden. Die Prozesssicherheit steigt mit der zuverlässigen Wasserkühlung und es ergibt sich eine deutlich höhere Leistungsdichte.

Dokumentation

Katalog COMBILINE Sinus-EMV-Filter (de) (2,97 MB)

Sinus-EMV-Filter 9,5 … 460 A - ACTIVE-Front-END-Netzfilter - Motorfilter